Sonntag, 10. Januar 2010

Möhren-Quark-Quiche

Wenn es nicht so aufwendig und vor allem Gehaltvoll wäre, dann würde ich wohl ständig Quiche in allen möglichen Konstellationen essen. So beschränke ich mich darauf sie seltener zu machen, mich dafür aber auch mehr darauf zu freuen. Das hat ja auch was gutes. :-)




Für meine Möhren-Quark-Quiche braucht ihr:

Belag:

- 500 g Möhren (in Scheiben geschnitten)
- etwas Schmand
- Gewürze
- 150 ml Möhrensaft

- 2 Eier
- 250 g Magerquark
- ca. 100 ml Milch
- Gewürze / Kräuter der Provence

Teig:

- Mehl
- Salz
- Hefe
- Kräuter der Provence
- etwas Kardamon
- etwas Zucker
(wie man den Hefeteig zubereitet muss ich wohl nicht erklären *lach*)


Die Möhren werden jetzt in Öl für ca. 5 Min. angebraten. Nach und nach schüttet ihr den Möhrensaft dazu, das ganze lasst ihr nun für ca. 10 Min. einköcheln, zum Schluss wird noch der Schmand unter gerührt. Das ganze braucht jetzt natürlich noch etwas Würze (ich habe ganz pur etwas Salz und Pfeffer genommen). Lasst die Möhren jetzt bitte noch min. 10 Min. abkühlen.

Während die Möhren mit der Sauce köcheln, bereitet ihr die Eiermasse zu. Das geht ganz fix, denn die Eier werden einfach nur mit der Milch, dem Quark und den Gewürzen glatt gerührt.

Falls ihr eine Quicheform euer Eigen nennt (falls nicht, die gibt es günstig bei Ikea) füllt diese nun mit dem Teig. Die Ränder des Teigs werden etwas nach oben gedrückt, damit ihr auch Platz für die Füllung findet.

Zuerst gesellen sich dann die Möhren zum Teig, darüber die Eiermasse.

Die Quiche kommt bei 175° (Umluft und vorgeheizt) für ca. 30 Min. in den Ofen.


So, und wer hier ganz fleißig mit liest, der kann mir doch sicher diese Frage beantworten:

Welches ist wohl mein Lieblingsgemüse? *g*

1 Kommentar:

  1. wahnsinn, sieht das lecker aus. Und das Rezept liest sich auch toll... muss ich mir mal merken zum nachkochen =)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.