Freitag, 2. April 2010

Leckeres am Osterwochenende...

...auch wenn ich nicht dem christlichen Glauben angehöre, so freue ich mich doch jedes Jahr wieder auf das traditionelle Backen des Osterzopfes.

Diesmal habe ich ihn mit Dinkelvollkornmehl gemacht.




Für zwei Zöpfe braucht ihr:


300 g Dinkelvollkornmehl
200 ml warme Milch
1 Pkg. Hefe
3 EL Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

Daraus mischt ihr einen Hefeteig - knetet diesen ruhig mal ein paar Minuten länger, ihr werdet erstaunt sein wie fein er wird.
Den fertig gemischten Teig lasst ihr 1-2 Std. an einem warmen Ort gehen und ruhen.

Teilt den Teig in zwei Hälften und diese wiederum in drei Teile. Die drei einzelnen Teile rollt ihr auf einer glatten Fläche so lange, bis sie die gewünschte Länge haben.
Sind alle Teigstücke gerollt flechtet ihr nun die Zöpfe und schiebt sie für 10 min bei 50°C in den Ofen, dort können sie noch ein wenig aufgehen.

Bevor ihr die Temperatur auf 200° C hoch dreht, bepinselt die Zöpfe noch mit etwas Eigelb.

Die Zöpfe bleiben für ca. 15 min im Ofen, kurz vor Ende des Backens gebt ihr noch etwas Zucker über sie - ganz toll eignet sich natürlich Hagelzucker, den hatte ich aber leider nicht zur Hand.

Kommentare:

  1. Sowas könnte ich jetzt auch essen. Sieht toll aus.
    Und Deine Kamera bzw. das Objektiv macht übrigens ein schönes Bokeh. ;)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.