Sonntag, 9. Mai 2010

Themenwoche - Kochen für Kinder -

Heute beginnen wir mit der Themenwoche - Kochen mit und für Kinder -

Gesund kochen für Kinder - denkt man - scheint einfach, das ist es aber nicht. Viele Kinder mögen kein Gemüse, einige Kinder kennen nicht mal die bekanntesten Gemüsesorten wie z.B. Zucchini oder Aubergine.
Ich kann mich noch eine meine Grundschulzeit erinnern, wir hatten regelmäßig Kochnachmittag mit unseren Lehrern und Eltern, wir hatten einen Schulgarten und auch im Unterricht wurde oft über die Ernährung geredet. Ist das heute noch so? Wenn ich mir teilweise anschaue was Kinder so essen kann ich es mir kaum vorstellen. Das Essen ist fett, frittiert und voller Chemie (Fertigtüten etc.), muss ich das meinen Kindern wirklich antun?
Wie ich oben schon schrieb, es ist nicht einfach für Kinder so gesund wie möglich zu kochen und dabei noch ihr Herz mit dem Gericht zu erobern - aber es ist machbar, definitiv. Ein bisschen Phantasie, frische Zutaten und vielleicht fünf Minuten mehr Zeit als sonst und schon kann man Kinder auch mit gesundem Essen ansprechen uuuuund sie vor allem auch mal an andere Gemüsesorte wie Möhren und Erbsen heranbringen. :-)

Zum Start dieser Themenwoche gab es bei uns (ich hatte lieben Besuch von einer Freundin aus Hamburg) eine Löwenpizza mit viel Gemüse. :-)



Ihr braucht dafür:

Hefeteig (wie ihr den herstellt könnt ihr hier nachlesen (ich habe in dem heutigen Teig allerdings die Kräuter nicht verwendet)
2 Möhren für die Schnurhaare und die Mähne
3 Scheiben Zucchini für Augen und Schnauze
Pilze für den Mund
etwas Käse und Mozzarella
2 Scheiben Tomaten - auch für die Augen.
4 EL Tomatenmark und 50 ml Wasser
frische oder TK Kräuter
Salz und Pfeffer


Den Hefeteig stellt ihr wie bei der Pizza von letzter Woche erklärt her. Ist er fertig rollt sie rund aus. Aus dem Tomatenmark, dem Wasser, den Kräutern, Salz und Pfeffer stellt ihr eine Tomatensauce her und streicht sie - so dick wie ihr möchtet - auf den Teig. Belegt die Pizza nun mit dem Gemüse, die Zucchini Scheibe auf eine Tomatenscheibe, darauf als Pupille ein Stück Möhre, eine Zucchini Scheibe als Nase, die Pilze als Mund (auf dem Bild könnt ihr das auch gut erkennen). Aus einer halben Möhre schneidet ihr die Schnurhaare, die restlichen Möhren raspelt ihr fein während die Pizza im Ofen ist. Den Käse verteilt ihr rund um Nase, Augen und Mund.

Wir hatten unsere Pizza bei 200° C für ca. 20 Minuten im Rohr, schaut aber lieber schon einmal nach 15 Min. nach, ob sie nicht schon fertig ist.

Vor dem Servieren streut ihr die Möhrenraspel als Mähne rund um den Kopf des Löwen.

Ich bin mir sicher, dass eure Kinder nicht widerstehen können. :-)

Lasst es euch schmecken. :-)

Kommentare:

  1. Die Pizza ist echt süß, aber Zucchinini und Aubergine sind der Horror haha. Damit kann man mich auch jagen. Ich ess sonst fast alles - sogar Brokkoli wenns sein muss - aber Zucchini und Aubergine schmecken sooo bitter, so wie Rosenkohl... aber stimmt schon, dass die meisten Kinder (so wie ich das mitbekomme) nur noch Möhren, Erbsen, Kartoffeln und Mais kennen. Ist schon traurig. Vorallem finde ich die Kinderkarten in Restaurants schlimm. Fischstäbchen mit Pommes etc. lässen grüßen -.-

    AntwortenLöschen
  2. Franzi, du bist der Wahnsinn! Bei dir wäre ich gerne Kind =)
    Ich habe meinem Babysitterkind ja früher immer viel püriert bzw klein gehäckselt und dann in die Tomatensauce getan.
    Aber du bist echt so toll kreativ, die Pizza in einen Löwen um zu wandeln!
    Arbeitest du mit Kindern? oder warum kannst du sowas soooo toll?!

    AntwortenLöschen
  3. @Meli: Na ja, hauptberuflich bin ich Fotografin für Neugeborene, die interessieren sich allerdings noch nicht so für meine Pizza *g*

    Ich denke einfach in mir selbst schlummert noch gaaaaaaaanz viel Kind :-D

    AntwortenLöschen
  4. Lecker und total süß! Und für die Erwachsenen gobt´s jetzt Spargelpizza: http://www.pizza-experten.de/de/Zutaten-und-Naehrwerte/Rezepte.html

    AntwortenLöschen
  5. @Manuela: hm, das hört sich aber auch lecker an :-)

    AntwortenLöschen
  6. SUPER TOLL. :D

    Vielleicht sollte ich der Schwester meines Freundes deinen Blog mal empfehlen. Denn ihr Sohn (ist zwar erst 1 1/2) verweigert sämtliches Essen und isst am liebsten Schokolade. :/

    Klasse! :)

    AntwortenLöschen
  7. Hihihi, wenn ich könnte würde ich auch gern ganz viel Schokolade essen *g*

    Erzähl ihr ruhig mal vom Blog,vielleicht kann sie ihn mit unseren Gerichten wirklich dazu bewegen etwas anders als Schokolade zu sich zu nehmen *g*

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.