Mittwoch, 2. Juni 2010

Hexentanz auf der Sommerwiese...

...gab es heute bei mir. Etwas frisches und sommerliches sollte es an diesem schönen Sommertag sein.
War es bei euch auch so schön warm? :-)

In der Pfanne landeten heute kleine Zucchini, angerichtet an eine Vinaigrette aus Zitrone und Schmand und sie tanzten auf kleinen Chridaraki ihren Sonnentanz.



Für diese sommerliche Gericht braucht ihr (2 Personen)

200 g Chridaraki (griechische Nudeln)
2 kleine Zucchini
1 Knoblauchzehe
Butter zum anbraten

3 EL Öl
1/2 Becher Schmand
Saft einer halben Zitrone
Salz und Pfeffer

zum garnieren "Gute Laune" Kräutermischung von Sonnentor


Koch die Chridaraki wie nach Packungsanleitung.
Währen die Nudeln kochen schneidet ihr die Zucchini in feine Scheiben, gebt etwas Butter in die Pfanne und lasst sie warm werden. Wenn die Butter leicht brutzelt gebt ihr die Zucchini Scheiben und eine halbierte Knoblauchzehe in die Pfanne und lasst das ganze hübsch anbräunen.

Die Vinaigrette ist sehr fix angerührt, dafür nehmt ihr den Zitronensaft, verquirlt ihn mit dem Öl und dem Schmand und würzt nach eurem Geschmack.

Die garen Chridaraki gebt ihr zu den Zucchini (die Pfanne nehmt ihr nun von der Herdplatte) und vermischt alles. Ist es ein wenig abgekühlt gebt ihr die Vinaigrette hinzu und vermischt alles noch einmal ordentlich.

Hach, das war einfach unheimlich lecker und erfrischen :)
Ich kann mir das Gericht auch super als Nudelsalat zum Grillen vorstellen, probiert es doch einfach mal aus und lasst es euch schmecken. :)

Kommentare:

  1. Mist , ich habe Hunger und keine Zucchini mehr da =( Ich liebe solche Gerichte.Sowas kommt bei mir oft auf den Tisch und bei dir sieht das uahc so extrem lecker aus =)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.