Dienstag, 24. August 2010

Kartoffeln und Möhren mit sonnigem Teint...

...treffen auf zartes Reinclaude-Apfelkompott.

Wie versprochen kümmere ich mich in dieser Woche wieder ganz viel mehr um mein geliebtes Gemüseregal. Nachdem ich euch ja heute auf Facebook fragte was ich denn nun kochen sollte und zur Auswahl Pizza, Kartoffel-Kürbisecken und Apfelpfannkuchen standen entschied ich mich dann doch - entgegen der Meinung bei Facebook *lach* - für die Kartoffel und (Achtung!) Möhrenecken *g*. Der Kürbis war mir dann doch irgendwie nicht so sympathisch...der landet demnächst in einer Suppe. :-)


Für meine Kartoffel und Möhrenecken braucht ihr:

500 g Kartoffeln (hier Roseval)
3-4 Möhren
4 EL Öl
Salz und Pfeffer
2 EL Honig


Die Kartoffeln und Möhren schneidet ihr in Spalten (wer mag kann sie auch würfeln) und mariniert sie in Öl, Salz, Pfeffer und dem Honig (ca. 1 Stunde)

Ist die Marinade gut eingezogen nehmen die Kartoffeln und Möhren für ca. 40 Minuten und 200° C Umluft ein sonniges Plätzchen im Ofen ein.

In der Zwischenzeit bereitet den Quark vor, dieser besteht aus 125 g Quark, 30 g Ziegenfrischkäse, Salz und Pfeffer und auch hier wieder etwas Honig. Frische Kräuter geben den letzten Pfiff. :)


Kommen wir jetzt - zu dem unheimlich köstlichem - Dessert.
Dafür benötigt ihr:

10 Reineclauden
1 kleinen Apfel
2 EL Vanillezucker
1 TL Zimt

Reineclauden und Äpfel in Stücke schneiden. In einem kleinen Topf anschwitzen und mit Zucker und Zimt bestäuben. Das ganze für ca.5 Minuten köcheln lassen. Kühl stellen.


Das Topping besteht aus einer Quark-Sahne Mischung (3:2), Zucker und - schooooon wieder *g* - Honig.


:-)

Lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. lecker lecker lecker

    ich will auch eine portion oder zwei. von beidem

    AntwortenLöschen
  2. Ich würd auf jeden Fall auch eine nehmen! :)

    AntwortenLöschen
  3. na dann gebt mal eure teller her *g*

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.