Sonntag, 6. März 2011

17. mediterranes Kochevent - Montenegro -

"Tobias kocht" ruft wieder zum mediterranen Kochevent, die Reise geht diesmal nach Montenegro.
Montenegro; ein kulinarisches Wunderland, geprägt durch die italienische, ungarische und die osmanische Küche.

Mein Beitrag dazu sind die wundervollen deftigen Pita, gefüllte Teigtaschen.

Ich kannte dieses Gericht durch meine Lieblingsserie "Zu Tisch in.../auf.../bei...), dort gab auch schon einmal die Küche Montenegros zu bestaunen.
:-)

Die Wahl fiel mir also gar nicht schwer und Pita wollte ich schon länger einmal backen. Kein Gericht für das man nicht min. 1 - 2 Stunden Zeit einplanen sollte, aber jede Minute Arbeit lohnt sich. :-)

Für den Pita Teig braucht ihr ( 4 Schnecken):

250 g Mehl
ca. 100 ml Wasser (schaut einfach wie der Teig wird, je nach Mehlsorte kann er etwas mehr oder weniger Wasser brauchen)
1/2 TL Salz

1 Packung Feta
1/2 Bund Petersilie
1 Becher saure Sahne
etwas Salz

Olivenöl

Das Mehl, das Salz und die Hälfte des Wassers in eine Schüssel geben und gut verkneten. Nach und nach so viel Wasser wie nötig nach schütten.

Sobald eine feste Teigkugel entstanden ist nehmt ihr diese aus der Schüssel und knetet sie für ca. 15 Minuten (ja, richtig gelesen *g*) auf der Arbeitsplatte ordentlich durch. Das geht mächtig in die Arme, ich spüre auch schon ein wenig den aufkommenden Muskelkater.

Fertig geknetet stellt ihr den Teig - in einer Schüssel - eine halbe Stunde an eine warme Stelle. Er muss jetzt seine Spannung verlieren, damit er sich nachher gut ziehen lässt.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung für die Pita vorbereiten; dazu verrührte ihr den Feta und die saure Sahne und würzt mit ein klein wenig Salz nach. Frische und klein geschnittene Petersilie dazu.

Den nun fertigen Teig teilt ihr in vier Stücke und nun wird es ein wenig fuchsig (zumindest wenn man es zum ersten Mal macht)
Ihr rollt eines der vier Teigstücke schön flach aus, nehmt es in die Hand und zieht ihn nun vorsichtig nach und nach schön weit aus. Der Teig soll fast durchsichtig sein und sehr dünn. Ich lege den Fladen - wenn es mir zu heikel wird - auf die Arbeitsfläche und ziehen ihn dort schön dünn aus. Für Anfänger ist diese Version auch besser geeignet. :-)

Sobald ihr den ersten Fladen schön dünn gezogen habt bestreicht ihr ihn sofort mit etwas Olivenöl und gebt einen Teil der Füllung darauf. Gut verstreichen und den Teig aufrollen. Nun wird diese entstandene Rolle zu einer Schnecke geformt.
Mit den restlichen Teigstücken geht ihr nun genauso vor.

Die entstanden Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200°C für ca. 20 Minuten in den Ofen.

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Arbeit und einen guten Appetit :-)

Kommentare:

  1. Und das schmeeeckt auch noch so gut :-D

    AntwortenLöschen
  2. Uff....endlich habe ich es geschafft das Voting zu schreiben. Sorry für die Verspätung. http://www.tobiaskocht.com/blogevent/roundup-und-voting-%E2%80%93-17ter-mediterraner-kochevent-%E2%80%93-montenegro.html

    AntwortenLöschen
  3. Ich sollte jetzt aufhören, hier zu lesen, hier ist ja eine Sache leckerer als die andere!

    Ich hoffe, dass mir das gelingt, den Teig ohne große Einbußen so dünn zu kriegen

    AntwortenLöschen
  4. doch doch! lies ruhig weiter :) sowas hören wir doch immer gerne! danke :))

    Viel Erfolg mit dem Teig! Wenn du magst, kannst du ja von deinem Ergebnis berichten oder sogar ein Bild auf unserer Facebookseite posten (falls du dort vertreten bist)? Wir würden uns freuen :))

    AntwortenLöschen
  5. Britta, hööööör bloß nicht auf zu lesen *schubs* :-D

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Franzi!
    Du hast den 17ten mediterranen Kochevent gewonnen! Ich gratuliere! http://www.tobiaskocht.com/blogevent/und-der-gewinner-ist.html
    Schicke mir bitte deine Postadresse über das Kontaktformular auf meinem Blog. Ich lasse dir dann deinen Gewinn zukommen. Ich hoffe du bist auch bei den weiteren Events mit dabei!

    LG
    Tobias

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.