Donnerstag, 3. März 2011

Gekuschelter Ziegenkäse auf Rapunzel in der Orangenvinaigrette...

...liest sich wie ein Liebesfilm? Ist auch einer, ein Ode an den Ziegenkäse. Einfach zu lecker :-D

Nachdem es gestern kein Gericht mit Ziegenkäse gab - und das in der Ziegenkäse-Woche pfff... - holte ich heute natürlich nach.

Seitdem ich Ziegenkäse esse habe ich mich immer für die Frischkäse Variante entschieden, an den älteren Käse traute ich mich nicht heran. Am letzten Samstag waren wir hier im Ort in einem schnuckligem Cafè essen und mein Gericht bestand aus einem wunderbaren Salat und dem etwas älteren Ziegenkäse. Ein Traum war dieser, ich konnte nicht mehr ansatzweise verstehen warum der mich bisher so abgeschreckt hat.

Heute Morgen ging ich also los zum Einkaufen und natürlich musste es die etwas ältere Ziegenrolle sein. Unbedingt und fehlerlos - der arme Käsejunge musste mir aus Gründen der Schönheit ein zweites Stück abschneiden. *hüstel* So sind wir Kochblogger nun mal. ;)
Ich habe dann auch kleinlaut erklärt, dass ich doch "das Essen immer fotografiere", ein wenig irritiert hat der Liebe geschaut aber die neue Scheibe habe ich dann doch bekommen. :-D

Im Laden ging ich noch ein wenig auf und ab um eine Idee zu finden was ich denn jetzt mit diesem schönen Stück Käse anstellen könnte. Gedanklich ging ich meine eh schon vorhanden Wochenliste mit kochbaren Gerichten durch und stoppte beim Feldsalat/Rapunzel, den es eigentlich heute Abend geben sollte...nun ja, eigentlich. Uneigentlich gibt es natürlich etwas anders, aber da lasst euch mal überraschen. :-D

Und schwupps landete der Feldsalat in meinem Körbchen. Kurz danach fiel mein Blick auf Blätterteig und auch dieser sprang sehr schnell in den Korb. Sollte mir doch keiner nachsagen ich würde mich nicht liebevoll um mein Essen kümmern, der Blätterteig sollte ein wundervolles Bett für den Ziegenkäse schaffen. Jaahaa..so nett bin ich nämlich. :-)

Zur Frage der Sauce kam es gar nicht, denn dabei gibt es bei mir selten Kompromisse. Ich mixe nämlich zu fast allem immer meine Oragenvinaigrette. Schon immer. Und immer wieder und am Liebsten.


Für dieses wunderbare Gericht braucht ihr (1 Person)

- 1 Handvoll Feldsalat/Rapunzel (gewaschen)
- 1 Birne
- 10cm x 10 cm Blätterteig
- 1 fingerdickes Stück Ziegenkäse (mittelalt)
- 2 Orangen und 1 Mandarine
- 1 TL Senf
- 1 TL Olivenöl
- etwas Salz und Pfeffer, Honig
- zur Deko ggf. ein paar Nüsse und Kerne
- Honig

Der Ziegenkäse wird schwungvoll in seinen Blätterteigdecke gewickelt. Einen wirklichen Plan gab es hierbei nicht. Hauptsache irgendwie schön. :-D
Bei 200°C für ca. 15 Minuten in den Ofen.

Währenddessen kocht ihr den Saft der Orangen und der Mandarine in einem kleinen Topf so lange, bis er auf die Hälfte reduziert ist. (Das geht bei dieser Menge recht fix, also lieber in der Nähe bleiben)

Noch warm mit dem Öl und dem Senf ordentlich verquirlen und mit etwas Salz und Pfeffer, nach Geschmack auch Honig abschmecken.

Den gewaschenen Feldsalat auf einem Teller anrichten, eine in Scheiben geschnittene Birne darauf dekorieren und mit der noch etwas warmen Orangensauce verwöhnen.

Das fertige Ziegenkäsebett auf den Salat geben, mit etwas Pfeffer und Kernen bestreuen und schon könnt ihr dieses wunderbare Gericht genießen.

Keine halbe Stunde Zeitaufwand und trotzdem ein Gericht was sich wirklich sehen lassen kann. :-)

Und bevor ich es vergesse, den Ziegenkäse schöööön mit Honig beträufeln, das schmeckt himmlisch. :-)

Lasst es euch schmecken.

PS: Zum Nachtisch gibt es jetzt von Langnese "Dr. Schiwago" Eis...fast zu schön um wahr zu sein *quietsch*
@Steph: PROBIEREN!!! ZITROOONEEE! :-D

Kommentare:

  1. Steht schon auf meinem Einkaufszettel und wird spätestens Samstach besorgt! ... grmpf, nu hab ich Appetit auf Zitroneneis, son Mist ;o)

    Das Rezept ist auch grad auf meine NML gewandert, ich werd das mal mit Filou-Teig ausprobieren - das wird lecker!

    AntwortenLöschen
  2. *quietsch* Ich war so hocherfreut als ich vorhin dieses Eis in den Händen hielt. Es ist sooo perfekt :-D

    Mit Filou Teig hört sich das auch mehr als lecker an, ich bin arg gespannt :-) :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich wieder wirklich lecker an!! Bei deinen tollen Rezepten weiß ich immer gar nicht was ich zuerst ausprobieren soll.. :)

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, du machst mich verlegen :-)

    Dankeschön :-)

    AntwortenLöschen
  5. Klingt sehr lecker!

    Und die Probleme mit dem Herantrauen an älteren Ziegenkäse kann ich gut verstehen, nachdem ich einmal einen Ziegencamembert erwischt hatte, der fast schon von selber durch die Küche marschiert ist! *urgs*

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.