Sonntag, 13. März 2011

Gemischter Salat mit Kräuterseitlingen oder...

...die Ziege trifft das Brot im Märchenwald.

Ich bin ja nicht soooo die große Salatfreundin, selten mal kommt er auf den Tisch. Im Winter jedoch ändert sich das, denn da gibt es ohne Ende wunderbaren Rapunzelsalat (Feldsalat). Ich liebe ihn. Und weil ich manchmal mutig bin kaufte ich gestern noch einen ganz kleinen Radicchio dazu. Schlichtweg wegen der Farbe *hust*

Nachdem wir heute Nachmittag ordentlich mit Torte und Muffins geschlemmt haben musste zum Abendessen etwas leichteres und vor allem gesünderes her.
Ich weiß nicht ob ihr das kennt, aber mich überkommt nach dem Genuss von Süßem immer der ganz große Hunger nach "Grün und gesund". :-D

Für den heutigen Abend hatte ich diesen Salat eh geplant - wahrscheinlich in weiser Voraussicht! *lach*

Die Zutaten für 2 Personen:

2 Hände voll Rapunzel
ca. 100 g Radicchio
200 g Kräuterseitlinge
1 Frühlingszwiebel
etwas Butter
4 EL Kresse
1 Hand voll Sprossen
1 Becher Schmand
Saft einer Orange
Salz und Pfeffer

1 Scheibe Brot
1 fingerdicke Scheibe Ziegenkäse (mittelalt)
Honig


Die Salate gründlich waschen und abtropfen lassen, ebenso die Sprossen.

Die Brotscheibe und den Ziegenkäse halbieren, je eine halbe Scheibe Brot mit einer halben Scheibe Ziegenkäse belegen und für 10 Minuten bei 200° im Ofen kuscheln lassen.

Eine Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, die Kräuterseitlinge vorsichtig mit einem Küchentuch von grobem Schmutz befreien (keine Sorge, die sind eigentlich so gar nicht dreckig).

In einer gut gebutterten und heißen Pfanne die Zwiebelringe und die Pilze etwas braun werden lassen.

Aus dem Schmand und dem Orangensaft eine glatte Sauce rühren mit Salz und Pfeffer würzen, mehr braucht es gar nicht. :-)

Die Salate auf einem Teller anrichten, die Kräuterseitlinge und die Zwiebeln hinzu. Mit Kresse und Sprossen bestreuen.
Die Salatsauce hübsch und mit Schwung auf dem Salat verteilen.

Das Brot aus dem Ofen holen und zum Salat servieren. Genießen und daran denken, dass man das bald mal wieder machen könnte. :-)
Ach ja und wer mag lässt über den warmen Ziegenkäse noch etwas Honig fließen.


Lasst es euch schmecken.

Kommentare:

  1. LECKER!!! Ahhh, genau das will ich jetzt essen!

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich mache es auf jeden Fall auch ganz bald noch einmal :-D
    Kräuterseitlinge sind wirklich unheimlich lecker! :)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog! )

    Der Salat sieht ja wieder supertoll aus! Ich finde eure Bilder auch super! Habt ihr schon mal drüber nachgedacht sie größer zu machen?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Sobald du sie anklickst werden sie größer ;) :-D

    Danke für all die lieben Worte :-)

    AntwortenLöschen
  5. Jop danke das weiss ich, meinte eher so layoutmässig ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ach so...hm, nö so wie es jetzt ist gefällt es mir persönlich am Besten :-) :-)

    AntwortenLöschen
  7. Lecker, lecker, lecker... So ein bisschen Grün & Gesund kann man auch ohne vorherigen Tortengenuss manchmal ganz gut vertragen. Jetzt zum Beispiel, bei dem Anblick! :)

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht wirklich köstlich aus. Ich mag Feldsalat auch am liebsten, nur das Putzen finde ich so nervig, das meist doch ein Romana-Salat mit darf. ;-) Und Ziegenkäse geht sowieso immer. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich muss gestehen ich brause den - mittlerweile - nur noch schön ab und das war es *lach*

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.