Samstag, 30. April 2011

Experiment Sprossenanbau

Auf Facebook hatte ich euch gefragt, ob ihr Interesse daran habt, meinen Versuch Sprossen zu ziehen, zu verfolgen. Es gab Zustimmung und deshalb hier die ersten Bilder und Beschreibungen meines Versuches!

Ich werde versuchen, alles in Bildern festzuhalten und innerhalb dieses Posts zu aktualisieren. Den aktuellen Stand findet ihr dann, wenn ihr links in der Kategorienüberischt "Sprossen" anklickt oder über die Suchfunktion danach sucht. Langer Rede, kurzer Sinn. Los geht's.

Zunächst muss die Keimsaat (bei mir Alfalfakeimsaat von Alnatura) eine gewisse Zeit einweichen. Bei Alfalfasaat sind das 6 Stunden, die Einweichdauer steht in der Regel auf den Saatpackungen - ansonsten hilft das Internet ;)
Im Anschluss an das Einweichen wird die Saat entweder in ein spezielles Keimglas (s.u.)gefüllt oder man "bastelt" sich einen solchen Keimaparat selbst. Anleitungen findet ihr auch im Internet. Im Prinzip reicht ein feinmaschiges Sieb! Das Glas erleichtert allerdings die notwendige Prozedur vom Spülen der Saat (bei Alfalfa 2 mal pro Tag) - da es schräg steht, kann überschüssiges Wasser immer abfließen und es entsteht keine Staunässe und in Folge auch kein Schimmel.

Hier seht ihr die Keimsaat in ihrem Ursprungszustand:


Ein Esslöffel der Saat soll zwölf Esslöffel Keime entstehen lassen! Ich bin gespannt!

Und dies ist der Zustand nach 6 Stunden einweichen und erstem Spülen an Tag 1. An den Keimlingen sind bereits erste weiße Ansätze der späteren Sprossen zu entdecken. Bild wird nach Klicken größer!


Rechts seht ihr das Keimglas (um die 4 € aus der Drogerie).

Update Tag 2:

Die Kleinen haben sich ganz schön gemacht über Nacht! Man sieht jetzt schon ganz deutlich die weißen Keime, die sich gebildet haben. Laut Verpackung sollen sie ca.7 Tage keimen - habe das Gefühl, sie werden mir nach spät. 4 Tagen das Glas sprengen, wenn sie so weiter wachsen! Aber habe gelesen, dass man ihnen diese Zeit auf jeden Fall geben sollte, damit sich ein bestimmter Stoff komplett abbauen kan (Phytin). Gut, dann halt ich mich mal lieber an die Zeit!

Ihr seht hier den Stand der Keimung heute morgen bei der ersten Spülung des Tages:



Update Tag 4:

Hiiilfe! Es werden immer mehr!!!
Zum Spülen musste ich sie aus dem Glas nehmen und habe erst garnicht versucht, sie wieder hineinzubekommen...Sie fristen jetzt ihre restlichen 3 Tage in einem Sieb. Muss auch gehen!


Update Tag 6:

Sooo, hiermit beende ich mein Sprossenexperiment und erkläre es für erfolgreich durchgeführt! Einen Tag vor dem Ablauf der empfohlenen 7-Tageskeimdauer erachte ich meine Sprossen als "fertig". Habe vorhin schon einige gegessen und noch hat mir das eventuell noch nicht 120% abgebaute Phytin nicht anhaben können ;)

Ich werde die Keime noch ein wenig im Tageslicht im Sieb belassen, dann auf Küchenpapier abtrocknen lassen und dann ab in den Kühlschrank damit. Im Internet habe ich als Tipp gelesen, die Sprossen in eine Schale zu geben und ein feuchtes Tuch darüber zu legen. Hat damit jemand Erfahrungen?

Kann das Sprossen ziehen bisher nur jedem empfehlen :) Macht wirklich Spaß den Keimlingen beim Wachsen zuzusehen und lecker und gesund ist's noch dazu!

Kommentare:

  1. Ich habe auch (seit Studienzeiten :oops: Jahrzehnte her) Keimgläser und will das auch schon lange mal wieder machen. Deshalb hatte ich mir vor ca. 2-3 Jahren Keimmischungen aus dem Reformhaus besorgt... und bin dann doch wieder davon ab gekommen und habe sie beim Umzug entsorgt. Aber eigentlich wollte ich demnächst losund mal wieder welche besorgen, denn eigentlich mag ich das ganz gern! (Bei Blogger habe ich nur Gemeinschaftsblogs - wäre schön, wenn man sich bei auch Dir mit URL anmelden könnte. Mein Blog: http://gzi-notiert.de

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. öhhm, GZi, du wir stehen grad etwas auf dem Schlauch und wissen nicht so genau, was du mit der Anmeldung via URL meinst ;)

    Und jaa, besorg dir auf jeden Fall wieder Sprossenmischungen ;) So lecker! Und bei Selbstgezogenen weiß man wenigstens, was so dran ist (nämlich nichts)...da war ich mir bei den gekauften nie so sicher^^

    AntwortenLöschen
  4. So, jetzt bekomme ich auch Lust auf einen neuen Versuch... bisher sind mir die trotz Keimglas immer angeschimmelt... *gnarf*

    AntwortenLöschen
  5. @Meli Ich hoffe, ich bekomme meine ohne Schimmel durch...noch sind's 5 Tage, in denen allerhand passieren kann ;)

    AntwortenLöschen
  6. Sprossen sind schon echt was tolles :) Ich habe vor ein paar Monaten damit angefangen, und habe mittlerweile ja 2 Sprossentürme in der Küche stehen mit insgesamt 5 Etagen die dauernd belegt sind ;) Meine Lieblinge sind Radieschen, Sonnenblumenkerne, Adzukibohnen, Erbsen, Kichererbsen und Mungbohnen. Wenn du ein paar Radieschensamen unter alle Saaten mischt (sind echt lecker!), bewahren die alles ziemlich gut davor Schimmel und andere Krankheiten anzusetzen! :) Viel Spaß bei der ersten Ernte, ich hab mich damals wie ein Schneekönig gefreut! :D Liebe Grüße! Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Tipp! Vielen Dank :) Wird bei den Munobohnenkeimlingen getestet!

    Freu mich auch schon total drauf!!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.