Sonntag, 24. Juli 2011

Der wunderbarste Apfel-Zimt Kuchen der Welt...

...hach, ich möchte diesen Kuchen am Liebsten heilig sprechen. :-)

Dem Wetter nach befinden wir uns aktuell im Herbst -wenn ich mal ausblende, dass das für die Ernte und die Natur leider nicht gut ist - gefällt mir das sehr gut. Im Herbst fühle ich mich einfach am Wohlsten.
(Schimpft ruhig *g*)

Und wenn wir schon im Herbst sind kann es auch einen eher herbstlichen Kuchen geben, oder? :-)
Mir war auf jeden Fall nach Äpfeln, Zimt und Nüssen...und wie sie wohlig warm ihren Duft im Haus verströmen. Hach...

Für diesen wunderbaren Apfel-Zimt Kuchen braucht ihr:

100 g gehackte Haselnüsse
2 EL Vanillezucker
250 g Butter
350 g Mehl
225 g Zucker
eine Prise Salz
2 Eier
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1/2 Päckchen Backpulver
3-4 EL Milch
2 TL Zimt
1 handvoll Rosinen

4 Äpfel (hier 2 Gala und 2 Breaburn)

1 TL Zimt, 150 g warme und weiche Butter mit 150 g Zucker und einer Prise Salz mit dem Rührgerät schaumig schlagen. 2 Eier nacheinander unterrühren und mit 200 g Mehl, einer Packung Vanillepuddingpulver und Backpulver zu einem geschmeidigen Rührteig verarbeiten, bei Bedarf 3-4 El Milch hinzugeben und verrühren.
Die Hälfte der gehackten Haselnüsse in den Teig geben und unterrühren.


Den Teig auf ein mit Fett bestrichenes Backblech geben (hier 22 cm x 32 cm) und glatt streichen.

4 Äpfel waschen, entkernen und in Scheiben schneiden.

Gebt(zuvor vermischt) 2 TL Zucker und 1 TL Zimt auf den rohen Teig.
Nun die Äpfel auf dem Kuchen verteilen. 1 handvoll Rosinen darüber geben.

50 gehackte Haselnüsse, 100 g weiche Butter, 150 g Mehl und 75 g Zucker zu Streusel verkneten und den Kuchen damit bedecken.

Das Prachtstück kommt nun für ca. 40 Minuten bei 200°C Umluft in den Ofen. Schaut zwischendurch mal nach, falls die Streusel schon zu braun werden legt ein Stück Alufolie über das Blech.


Lasst es euch schmecken :-)

Kommentare:

  1. Ich backe ab und an Apfel-Zimt Muffins. Apfel-Zimt ist eh immer eine tolle Kombi.

    AntwortenLöschen
  2. Ui, lecker! Also, sieht zumindest lecker aus! ;D

    AntwortenLöschen
  3. Schmeckt auch lecker Liebchen *g* :-P

    AntwortenLöschen
  4. ich bin süchtig nach Apfel-Zimt kuchen...;-)) und am allerliebsten ist mir eine echte, originale englishe apple pie mit devonshire cream!!! yummy..... ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Hätte ich Äpfel daheim, würde ich jetzt direkt in die Küche hüpfen und deinen Kuchen nachbacken, Franzi!

    AntwortenLöschen
  6. Für Äpfel und Zimt bin ich immer zu haben ;o)),
    hört sich total lecker an,Rezept schon vorgemerkt!
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag den Herbst auch! Bei dem Rezept wünsche ich mir ja schon bald Advent! :D

    AntwortenLöschen
  8. @triple-l: hihii, ich stimme dir voll und ganz zu *miau* :)

    AntwortenLöschen
  9. mh. das geht ja eigentlich gaaar nicht. äpfel und dann noch zimt dazu im kuchen drin. awwwww - leckerschmecker!
    eine variante ist ohne nüsse. klingt nach 'einen versuch wert' :)

    AntwortenLöschen
  10. Hmm, ich liebe ja den Frühling mehr als den Herbst, aber Apfelkuchen geht immer und mit Zimt und Nüssen noch 'immerer'.

    Leider kann ich hier nicht mit 'Name/Url' also 'Chaosqueen/www.chaosqueen.net' posten.

    AntwortenLöschen
  11. Den habe ich nachgebacken! Der Kuchen ist absolut klasse. Vielen Dank für das Rezept!!!

    AntwortenLöschen
  12. Sehr gern, freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.