Sonntag, 16. Oktober 2011

Herbstevent "vegetarisch kochen", die Einsendungen :-)

Ihr Lieben, ein Monat ist vergangen und viiiiiele Einsendungen sind gekommen. Bei Facebook habe ich euch regelmäßig auf dem Laufenden gehalten. Nun gebe ich euch eine Zusammenfassung der Beiträge. :-)


Ihr könnt ab jetzt abstimmen! :-)


Hier die Regeln zur Abstimmung: 

- Die Abstimmung läuft bis zum Sonntag 13. November 2011
- Abgestimmt wird über die Kommentarfunktion
- Neben eurer Wahl möchten wir wissen, warum ihr euch für das gewählt Gericht entschieden habt. 
- Kommentare in denen nur "Gericht XY" steht, werden nicht gewertet.
- Bitte wählt nicht nur das schönste Foto, lasst die Ideen auf euch wirken. :-) 
- Jeder darf einmal abstimmen
- Ich poste hier nur die Links, besucht unsere Eventteilnehmer, das ist viel schöner. :-) 
- Bitte schreibt IMMER den Blog Namen bzw. den Namen dazu.


Die Gewinne:

1. Platz: Ein kulinarisches, herbstliches und biologisches Überraschungspaket

2. Platz: Ein Lunchbag, selbst genäht von der lieben Anna

3. Platz: Eine kleine Überraschung! :) 


Die Zusammenfassung: 

Im magischen Kessel blubberte eine Kürbissuppe IM Ofen.

Miss Soapy betörte uns, neben ihren wundervollen Seifen, mit herbstlichem Ofengemüse. Zum Nachtisch gab es ein feines Apfel-Birnen Kompott.

Veggie Gourmet Kitchen kreierte ein wunderbares "Fall Stew" für uns

Tanja's Cooking Corner geht mit Käse und Tomaten gefüllten Champignons an den Start. 

Hella möchte euch von Sauerkrautsuppe überzeugen. Gesund und sehr lecker.

Gusto und Aroma zeigt, dass auch Rouladen vegetarisch gekocht werden können.

Meliswelt gibt kreative Anregungen zur Resteverwertung von Brot.

Im kleinen Horrorgarten geht es Bischhofmützen an den Kragen.

Der Kuriositätenladen startet außer Konkurrenz (bitte NICHT abstimmen) mit herrlichen Tomatentarteletts

Der Widmatt-Blog zeigt uns außergewöhnliche Geschmackserlebnisse mit gebackenem Kürbis und Kaffee Risotto

Die Turbohausfrau kochte (auch außer Konkurrenz, bitte nicht abstimmen) ein leckeres Kürbisrisotto

Essen ohne Grenzen schickte uns sehr feine und gefüllte Kartoffelpuffer

Feines Gemüse, ein Blog, ein Wort. Kürbis-Apfelgratin, ein wahrer Herbsttraum

Irene's Leckereien schickt uns eine leckere Zwiebel-Tarte Tatin

Bei (no) plain Vanilla Kitchen gibt es heute keine Vanille, dafür aber Gemüsetaler auf Kürbissauce

Sugar and Spice nimmt uns mit zu einer Herbstwanderung, zur Stärkung gibt es Pilzragout mit Semmelknödeln 

Verboten gut sind bestimmt auch die saarländischen Schneebällja

Ninas kleiner Food Blog schwang den Suppenlöffel und kochte uns eine wunderbar herbstliche Kürbis-Orangen Suppe

Church of Seitan bekochte uns herbstlich mediterran mit Rosenkohl griechischer Art

Jim von No Kitchen for old Men, sah rot mit Gebackener rote Beete und Blue-Cheese Dip

Auf Barbaras Spielwiese stand eine herbstliche Gemüsepfanne bereit. 

Rock the kitchen und holt euch einen Flammkuchen mit Kürbis und Gorgonzola ab

Alltägchen kocht eine gar nicht so alltägliche Kürbislasagne

Ein Schöner Tag noch, mit Kürbis Gnocchi sicher kein Problem.

Die vegetarisch delikate Kochwelt schickte uns nach Schweden und servierte uns einen schwedischen Flammkuchen

Im Restaurant am Endes des Universums kocht man ein vorzügliches Feigen-Risotto

Frau Saltimbocca-Lüdenscheidt wärmte uns mit einer Kohlrabisuppe und Gewürzkartoffeln

Dreierlei Liebelei mit Hokkaidopesto, Schupfnudeln, Herbstgemüse und Räuchertofu

Günstig selber kochen lieferte bei uns Tagliatelle mit Pfifferlingen ab

Mestolo lud uns zur Polentawoche ein, fürs Event gab es Polenta-Mais Puffer

Cookmania lieferte mit dem Kartoffel-Zwiebel Gratin eine toller Alternative zu Zwiebelkuchen

Hamburg kocht für uns herbstlichen Emmer Salat mit "Kran Bären"

George von No kitchen for old Men plünderte seine Gemüsekiste und steuerte Auberginen-Pilz-Bolognese bei

Twinklinstar zauberte einen Kürbis Flammekuchen


Lecker Lezmi heizte den Ofen an um eine feine Kürbistortillia zu backen

Bärenhunger bekommt man beim Anblick, des mit Brezen gefüllten Kürbis

Culinaria Ungaria vereint Süßes mit der Schärfe des Wasabi und heraus kam ein lauwarmer Rote-Beete Salat

Silke startet ohne Blog, dafür aber mit einer unheimlich leckeren Käse-Lauch Quiche

Auch Steffi geht ohne Blog ins Rennen, dafür aber mit einem phänomenalen Krautspätzlen

Meine Mama (!!! *g*) widmete dem Event eine herbstliche Gourmetpizza, die ich - laut ihrer Aussage - als zweijähriges Gör am Liebsten aß.



So ihr Lieben, 


wir danke euch noch einmal von ganzem Herzen für all diese wunderschönen Einsendungen! Ich hoffe, dass ich bei der Zusammenfassung niemanden vergessen und alles richtig verlinkt habe. Sollte etwas nicht stimmen, schickt mir einfach eine Mail  (kontakt_at_fluegelschlaege.de)

Kommentare:

  1. Ich persönlich stimme für den schwedischen Flammkuchen von der vegetarisch delikaten Kochwelt, denn ich liebe herzhaft-deftige Speisen und die Kombination mit der Birne ist äußerst interessant und sicher extrem lecker! Außerdem kann man hier ja auch prima nach eigenem Geschmack variieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ich stimme für das Hokkaidopesto mit Schupfnudeln, Herbstgemüse und Räuchertofu. Klingt super lecker!!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Bitte schreibt IMMER den Blog dazu. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme auch für das Hokkaidopesto, Schupfnudeln, Herbstgemüse und Räuchertofu. Obwohl ich bekennender Fleisch(fr)esser bin, finde ich Räuchertofu aüßerst schmackhaft und in Kombination mit Herbstgemüse und Hokkaidopesto ist das bestimmt ein Knaller! Wird sofort nachgekocht. ;)

    Blog: www.dreierlei-liebelei.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Fuh, das war gar nicht so leicht aber letzten Endes hab ich mich doch entschieden. Und zwar für "Lauwarmer Rote Bete Salat mit karamelisierter Birne, Ziegenkäse und Wasabi-Dressing" von Culinaria Ungaria - und zwar weil das eine Kombination ist auf die ich von alleine NIEMALS gekommen wäre, die ich aber sehr spannend finde und je nach Portionsgröße und "Beigabe" ist das Gericht sowohl Vorspeisen- als auch Hauptgerichts-tauglich. Yay.

    Liebe Grüße,

    ~Lilly

    AntwortenLöschen
  6. Ich stimme für das Kartoffel-Zwiebel-Gratin von cookmania. Es ist schnell zu machen, die Zutaten sind fast immer im Haus und eventueller Besuch kann sich dann gemeinsam mit dem Gastgeber alle zehn Finger lecken.
    Ich bin zwar keine Vegetarierin, was aber nicht heißt das ich keine vegetarischen Gerichte mag. Und ich mag Gerichte bei denen nicht erst lange vorgeplant werden muss, verschiedenste Zutaten aus allen Ecken der Stadt zusammengesucht werden müssen, sondern eben etwas aus vorhandenem zaubern.

    Liebe Grüße
    Esme

    AntwortenLöschen
  7. Mensch, hier kann man sich kaum entscheiden. Trotzdem die rote-beete salat von Culinaria Ungaria gefällt mir am besten. Und das liegt nicht nur daran das es eine rezept aus meinen nachbarsland ist :) Wird auch ganz bald nachgekocht :)

    LG,
    Alina (www.das-aa-team.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  8. Ich fand zwar unser Essen ziemlich lecker, möchte aber meine Stimme gerne für die Kürbislasagne von http://alltaegchen.blogspot.com abgeben. Ganz einfach, weil ich Lasagne in allen Varianten liebe.

    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Meine Stimme geht bis ans Ende des Universums für den unglaublich ausschauenden Feigen-Risotto.
    Wobei das ganz knapp war, weil Richtung Ungarn hätte ich auch schon arg geschielt mit meiner Stimme, denn dieser Rote Rüben-Salat hätte mich auch sehr angelacht.

    AntwortenLöschen
  10. Wow, was für tolle Einsendungen! Da fällt die Entscheidung echt schwer. Aber ich stimmt für Alltägchens Kürbislasagne, weil Lasagne egal in welcher Variante immer lecker ist und ich Kürbis grade erst für mich entdeckt habe. :-)

    AntwortenLöschen
  11. Wow, schwere Entscheidung.
    Ich stimme schweren Herzens für Georges Auberginen-Pilz-Bolognese.
    Und das Feigenrisotto ist mein persönlicher 2. Platz.

    AntwortenLöschen
  12. Ich stimme für die KÜRBIS-OFENTORTILLA von lecker lezmi.
    Das Rote-Bete-Linsen-Duo mit der Walnuss-Sauce dazu... genial!

    LG Hella :-)

    AntwortenLöschen
  13. Meine Stimme bekommt Sugar and Spice mit ihrem Pilzragout mit Semmelknödeln

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Kerstin und warum? ;) Stimmen ohne Grund werden nämlich nicht gewertet. ;)

    AntwortenLöschen
  15. Ich stimme für Hamburg kocht, weil die schönen alten Getreidesorten viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen - und außerdem hört's sich verboten gut an. :-)

    AntwortenLöschen
  16. Ich stimme für die Zwiebel Tare tatin von Irenes Leckerein.
    ich stehe total auf Zwiebeln und ich finde diese Tarte stellt eine gute Alternative zum normalen Zwiebelkuchen dar, den ich im Herbst auch total liebe.

    AntwortenLöschen
  17. Meine Stimme geht an "Bärenhunger" für den Kürbis mit Brezenfüllung, weil das ein absolut ausgefallenes Kürbisgericht ist, das auch noch klasse aussieht. Und außerdem liebe ich Kürbis und Brezeln, aber auf eine Kombination dieser beiden wäre ich nie gekommen!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  18. Ich stimme für die Kürbissuppe "Bocuse light" (http://www.magischer-kessel.de/2011/10/bocuse-light-kurbissuppe-aus-dem-ofen/), weil mir bei herbstlichen Gerichten ganz spontan drei Dinge einfallen: etwas mit Kürbis, Cremesuppen oder ein Käsefondue. Und diese Suppe klingt nach der perfekten Kombination, außerdem macht der ganze Kürbis auch optisch sehr viel her.
    Ganz knapp gefolgt übrigens vom Flammkuchen von rock the kitchen und Mamas Gourmet Pizza, weil gebackene Hefeteigfladen natürlich immer super sind!

    AntwortenLöschen
  19. ich stimme für "Im magischen Kessel blubberte eine Kürbissuppe IM Ofen." - einfach das wunderbarste Herbstessen!

    AntwortenLöschen
  20. Ich entscheide mich für die Kürbislasagne von Alltägchen,denn ich habe letzte Woche áuch eine Kürbislasagne gemacht und ist nun mein absolutes Lieblings-Pastarezept.Sehr zum empfehlen.lg

    AntwortenLöschen
  21. Ich stimme für Kürbislasagne ab (http://alltaegchen.blogspot.com/2011/10/herbstliche-kurbislasagne.). Ich bin ein großer Lasagne fan und bin begeistert von jeder Variante ohne Fleisch =)

    AntwortenLöschen
  22. Meine Güte, ist das schwer, sich da für nur ein Rezept zu entscheiden. Letztendlich stimme ich für das Kürbis-Apfel-Gratin von "feines Gemüse", weil es mir wie Christina geht: Wenn ich von der Kombination Kürbis und Apfel höre weiß ich, dass das einfach lecker sein muss :)

    AntwortenLöschen
  23. Ich schließe mich Juliane an und stimme auch für "Bärenhunger" und den Brezn-Kürbis. Ziemlich beeindruckendes Ergebnis für herrlich wenig Aufwand. Muss ich unbedingt ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  24. Ich stimme für die Gemüsetale von no plain Vanilla Kitchen!!

    Und ihr lieben, ich habe euch einen Award verliehen ;o)
    http://eulenmail.blogspot.com/2011/10/award-verleihung.html

    AntwortenLöschen
  25. Danke liebe Eule, aber wir veröffentlichen hier keine Awards. :-) Trotzdem, danke. ;)

    AntwortenLöschen
  26. ui sooooo viele feine Rezepte!
    Ich bin erst diesen Herbst in die Kürbiswelt eingestiegen und stimme für die Kürbissuppe im Ofen
    blog: Shermins magischer Kessel
    Weißwein, Parmesan, Kürbis und Zimt-Croutons, mhhh das duftet bis nach Stuttgart ;-)

    AntwortenLöschen
  27. Ein paar Leckereien waren in der engeren Auswahl, aber ich entscheide mich jetzt für die vegetarische Bolognese von George. Schöne Kombi, schnell gemacht und lecker. Letztes Zünglein an der Waage ist sein Text zum Thema echte Bolognese und über den ich sehr lachen musste.

    AntwortenLöschen
  28. Ich habe selbstverständlich nicht wie großmäulig angekündigt alles nachgekocht, aber: ich habe mich auf die Gerichte gestürzt, die ich selbst in der ein oder anderen Form noch nie selbst gemacht habe und mir dann vorgestellt, was davon ich wohl in einem Restaurante bestellen würde. Damit konnte ich das Feld dann sehr übersichtlich eingrenzen. Dann flog Jim noch raus, obwohl ich seine Rote Beete mit dem Blue-Cheese-Dip sehr lecker finde, aber uns gegenseitig Punkte zuschieben fand ich auch doof.

    Wie auch immer, and my winner is: Christina vom Feines Gemüse Blog. An die Kombi Apfel-Kürbis habe ich aus welchem Grund auch immer noch nie gedacht, aber ich konnte es mir gut vorstellen. Und Auflauf mit Parmesankruste bringt mich grundsätzlich schon mal in Punktvergabestimmung. Ich habe das Rezept beim Nachkochen nur ganz gering variiert - man muss ja immer seine eigenen Vorlieben mit einfließen lassen - und ich fand es sehr lecker. Vielen Dank und viel Glück also!

    AntwortenLöschen
  29. Schwierig, schwierig, schwierig! Man könnte auch sagen, nicht einfach, sich für etwas zu entscheiden!

    Ich entscheide mich für den Flammkuchen mit Kürbis, Gorgonzola und Pinienkernen von "Rock The Kitchen". Einfach weil ich sehr gerne Flammkuchen esse, der Teig, wenn man will, schnell gemacht ist, Kürbis und Gorgonzola sicherlich eine tolle Kombination ergeben, die ich bestimmt bald mal nachmachen werde und Pinienkerne? Pininekerne gehen einfach immer!

    Liebe Grüße!
    A.D.

    AntwortenLöschen
  30. ich stimme für den apfel-kuerbis-auflauf von feines-gemuese. wenn ich mich für zwei herbstliche lebensmittel entscheiden muesste waeren es der apfel und der kuerbis und hier bekommt man beides zusammen und dann auch noch frisch aus dem ofen.
    schoene gruesse, birgit

    AntwortenLöschen
  31. Ich stimme für die Bischhofsmützen vom kleinen Horrorgarten weil ich die Kombi zwischen Pattison und Ziegenkäse lecker finde.

    Liebe Grüße Carla

    AntwortenLöschen
  32. Jim von No Kitchen for old Men, sah rot mit Gebackener rote Beete und Blue-Cheese Dip
    Ditte. Weil ich die Kombination aus Roter Bete und Blauschimmelkäse grundsätzlich großartig finde. Und gebackene Rote Bete eh toll ist.

    AntwortenLöschen
  33. Ich stimme für den Kürbis-Gorgonzola Flammkuchen von Rockt the Kitchen, weil sich die Kombination aus dem leicht süßlichen Kürbis mit dem Gorgonzola toll anhört und bestimmt richtig gut schmeckt und ich außerdem noch ein großer Fan von Flammkuchen bin.
    Liebe Grüße
    Eure Isabell von Küchenplausch

    AntwortenLöschen
  34. Ich stimme für den Flammkuchen mit Kürbis, Gorgonzola und Pinienkernen von Rock the Kitchen. Flammkuchen mag ich, Gorgonzola mag ich und Pinienkerne auch. Alles zusammen schmeckt Klasse. Neulich machte ich einen Flammkuchen mit Kürbis, Feta, Kürbiskernen und roten Zwiebeln.
    Gruß von Margit vom Kochbuch für Max und Moritz

    AntwortenLöschen
  35. Ich stimme für den Flammhuchen mit Kürbis und Gorgonzols von Rock the kitchen, weil ich finde, das es eine super Kombination ist, wunderschön fotogrefiert, und mir gefallen die hauchdünnen Kürbisspalten sehr. Auf so eine Idee wäre ich noch nie gekommen!
    Eure Steffi aus Ulm

    AntwortenLöschen
  36. Meine Stimme geht an George und die Auberginen Bolognese. Ich bin kein Kochprofi und mags mit wenig Aufwand was leckeres zu kochen. Ich will dann auch keine Angst haben müssen, dass mir hier was nicht aufgeht, da was anbrennt oder hier was zerbricht. Außerdem mag ich Pasta. Rums, fertig.

    AntwortenLöschen
  37. Meine Stimme erhält Feines Gemüse und der phantastische Kürbis-Apfel Auflauf!! Kürbis und Apfel passt hervorragend zusammen und Thymian ist dann noch ein besonderes Extra dazu! Ausserdem sind Aufläufe imma supi!
    :-)

    AntwortenLöschen
  38. Ich stimme für den lauwarmen Rote Beete Salat mit karamellisierter Birne, Ziegenkäse und Wasabi-Dressing von culinaria ungaria, weil ich Rote Beete sehr liebe und ich mir diese für mich doch ungewöhnliche Kombination wundervoll vorstelle.

    Obwohl ich mich eigentlich gern mal durch die ganze Liste der Beiträge futtern möchte.

    AntwortenLöschen