Samstag, 19. November 2011

Pita mit Curryquark...

...und einer ganzen Mengen Gemüse. 

Früher hatten wir daheim eigentlich immer Pita im Haus, es gab sie zum Abend, für die Schule/Arbeit oder als Proviant. Gefüllt mit so ziemlich allem was sich im Kühlschrank finden ließ, am Liebsten jedoch mit Schmelzkäse. :-)

Heute kaufe ich sie - viel zu - selten. Das mag auch daran liegen, dass es die, die mir wirklich gut schmecken hier nicht gibt. :( Als ich das letzte Mal in der Heimat war, deckte ich mich also erst mal ein. (Falls die Bäckerei Herzberger hier mitlesen sollte, ich würde mich riiiesig über Nachschub freuen *lach*) 

Samstag ist bei uns, nach erledigten Einkäufen, Putzwahnsinn etc. eher ein Gammeltag. Meistens gibt es zum Abend frische Pizza. Heute jedoch wollte ich mal etwas anderes auf dem Teller haben. Also kramte ich die Pita aus dem Schrank und los ging es;

Zutatenliste für meine Pita (2 Personen)
4 Pita (1 Packung)
1 Handvoll Postelein1 Handvoll Rauke
2 Champignons
1 Möhre
ein paar Scheiben Rettich (weiß)
100 g Tofu in Scheiben (in Butter gebraten)

Zutaten für den Quark:

150 g Quark
2 TL Curry
Salz und Pfeffer


Das Belegen muss ich ja jetzt nicht erklären, deswegen sage ich einfach:

Lasst es euch schmecken und erzählt mir nebenbei doch einfach mal, wie ihr eure Pita belegt :) 



Kommentare:

  1. Ich mag's am liebsten ganz klassisch mit Schafskäse oder diversen Krautgestrüpp ;) ....aber deine Variante hört sich auch sehr gut an! :D Sollte ich mal ausprobieren.....

    AntwortenLöschen
  2. mhhhh, wird ausprobiert.
    Habe grade den Winterapfellikör angesetzt, ja ja bin spät dran, aber ich will's nun ausprobieren, komme was da wolle ;-)
    Aaaaaaber wo hast Du so tolle große Gläser her? Habe mich total verschätzt, tja Mengenleere war nie mein Ding, lach, mit meinem Literglas musste ich auf die halbe Menge umdisponieren ;-(
    gemütlichen Gammelabend!

    AntwortenLöschen
  3. Pita is so vielseitig und kommt immer wie gerufen wenn Man grade Reste hat:)

    AntwortenLöschen
  4. Silke, von Ikea *hust* :-D

    Dzoli, Recht hast du. :)

    AntwortenLöschen
  5. oh supi, da schau ich mal bei den Elchen vorbei!

    AntwortenLöschen
  6. Njamnjam ... bei uns gibt es viele türkische Läden, die bieten Pita und Fladen täglich frischich. Die eingeschweisten, die man bei uns bekommt zerfallen immer : /
    Übrigens habe ich gestern endlich diesen Chai Tee für die Schokolade im Bioladen auftreiben können! Morgen probiere ich dann dein Rezept!!! Juhuu! Werde dir berichten! : )
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  7. @Silke: Viiiiel Spaß ;)

    @kat: Oh wie schön, das freut mich sehr :-) Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim zaubern und dem Moritz auch, der macht ja sicher fleißig mit :)
    Über ein Bild von euch beim Schokolademachen würde ich mich riiiießig freuen :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich werde im Blog berichten. Solche Köstlichkeiten dürfen niemandem vorenthalten werden : )

    p.s. Pita eigent sich auch perfekt als Proviant : )
    http://manati-mum.blogspot.com/2011/04/tag-5-familie.html

    AntwortenLöschen
  9. Jeeetzt will ich wieder mit euch spazieren gehen. Sofort *g* Mit dem furchtlosen Moritz und der Laterne. Jawohl. :)

    AntwortenLöschen
  10. ich mag am liebsten eine mischung aus paparika,tomate,schafskäse

    AntwortenLöschen
  11. Du kaufst deine Pitas bei Herzberger? Frisch aus der Bäckerei, oder verpackt im Laden mit dem "T" vorn und dem "gut" hinten?

    Und am liebsten mag ich meine Pitas mit Mangochutney und Halloumi!

    AntwortenLöschen
  12. George, ja wenn ich im Lande bin, dann kaufe ich gern bei Herzberger. Frische sind es dann leider nicht, ich will sie ja immer mitnehmen. :) Und ich liebe den Laden mit dem T und dem gut *lach* :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.