Mittwoch, 23. November 2011

Warum schwer, wenn es auch einfach geht? Tomatensuppe nach meiner Art!

Guten Abend ihr lieben Gemüsefreunde,

wir angedroht, gibt es diese Woche das ein oder andere Süppchen. Heute, an diesem echt kalten Tag, passt so ein Tomatensüppchen doch wirklich sehr gut, oder? :)


Und wenn es so einfach gemacht ist, wie diese Suppe hier, dann schmeckt es noch einmal so gut. Also ran, an die Tomaten.

Ihr braucht ( 2 Personen) 
2 Dosen geschälte Tomaten (insgesamt 800 g)
1 Schluck Balsamico
2 TL TK Kräuter oder frische (z.B. Petersilie, Oregano, Rosmarin etc.)
2 TL gutes Olivenöl
2 TL Paprikapulver (scharf)
Salz
eine Prise Zucker

Die Tomaten zusammen mit den Kräutern in einen Topf geben und pürieren.

Den Topf auf den Herd stellen und erwärmen.
Mit dem Paprikapulver, dem Salz und dem Balsamico würzen. Eine Prise Zucker hinzu geben.

Die Suppe aufkochen lassen.

Nach dem aufkochen gebt ihr das Olivenöl hinzu. Wer mag, gibt noch einen Klecks saure Sahne, zum verfeinern, auf die Suppe.

Tja und schon ist alles serviert, dauert nur knapp fünf Minuten. Rekordzeit! :) Auf in den Feierabend!

Perfekt geeignet für spontanen Besuch, oder für die allgemeine Lustlosigkeit nach der Arbeit uuuund nicht zu vergessen, am Besten wenn man krank im Bett liegt. :)

Lasst es euch schmecken! :)

Kommentare:

  1. ich kann mir ehrlich gesagt nicht vortellen, dass diese suppe sonderlich gut schmeckt...tk kräuter sind nicht die aromatischsten und dosentomaten allein empfinde ich auch nicht als die geschmacklichen burner. sorry, für mich ists kein rezept zum nachkochen. trotzdem : cooler blog(: julia

    AntwortenLöschen
  2. Ganz genau! Manchmal sind die einfachsten Dinge auch am leckersten! :)

    AntwortenLöschen
  3. @Julia: Dosentomaten sind eine gute Alternative zu frischen. Zumal gerade einfach keine Tomatensaison ist. Und aromatisch sind die allemal. Ebenso TK Kräuter. Das sind frische Kräuter, die sofort eingefroren wurden. Ich wüsste nicht, was daran schlecht sein soll. ;)

    @Sarah-Maria: :) Das ist wie mit frischem Brot. Das schmeckt am Besten pur oder einfach nur mit ein wenig Butter :)

    AntwortenLöschen
  4. Sonnige Dosentomaten oder wässrige "frische" Wintertomaten... Hmmm. Da fällt es mir nicht so richtig schwer, mich zu entscheiden...
    Ich finde, es klingt lecker!

    AntwortenLöschen
  5. du bist ein Schatz;-) für mich genau das Richtige und manchmal muß es einfach nur schnell gehen ohne großen Einkauf!

    AntwortenLöschen
  6. Mhhhm, sonnengereifte italienische Dosentomaten in Suppenform sind großartig!
    Die haben reichlich Sonne getankt und den vollen Tomatengeschmack, im Gegensatz zu niederländischen oder spanischen Gewächshaustomaten.
    Obwohl ich eigentlich kein Fan von warmen Tomaten bin, Suppe ist da ne ganz klare Ausnahme.
    Danke für das schöne schnelle Rezept!

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  7. Die Suppe sieht lecker aus! Ich mag ja eigentlich keine Suppen, aber Tomatensuppe geht immer!

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir ist es genau andersrum: ich mag eigentlich keine Tomatensuppe, aber mit Dosentomaten gehts immer ;-) Ich finds lecker, das ist eine tolle Alternative zu den hier erwähnten wässrigen Wintertomaten!

    AntwortenLöschen
  9. Sieht sehr lukullisch aus. Ich oute mich ebenfalls als Büchsentomaten-Fan. Für Suppe nehm ich fast ausschließlich die her.

    AntwortenLöschen
  10. oh, ich glaube du hast meinen mittag gerettet. bin lädiert nach einer weisheitszahn-op und kann keinen babybrei oder griesbrei mehr sehen... ;)

    vielen dank, ich geh jetzt direkt in die küche..

    *uli

    AntwortenLöschen
  11. hellen oder dunklen balsamico? hell oder?

    AntwortenLöschen
  12. Ein tolles Rezept, wenn es mal schnell gehen muss. Vielen Dank dafür.

    AntwortenLöschen
  13. Ein ganz fantastisches Rezept, dass eben noch auf meinem Teller war. Und wenn ich als Suppen-nicht-gerne-Esser das schon sage, dann muss das was heißen. Meine Mitesser waren auch sehr begeistert. Ich habe, weil heute Mental-Monday ist, noch leicht angeschlagene Schlagsahne dazu serviert... herrlich. Meine neuste Mental-Monday-Lieblingssuppe!

    So, das war es dann mit meinem stillen Mitleserdasein. Ein ganz toller Blog!

    AntwortenLöschen
  14. Oh Vanessa, das freut mich ganz sehr!!! :-)

    AntwortenLöschen
  15. Ich muss dir glatt noch einmal schreiben. Heute habe ich die Suppe nach unserem Adventsritt am Stall serviert. Ich habe 8 Dosen Tomaten genutzt und der Topf ist nun restlos leer. Da bin ich direkt froh, dass ich vorraussichtig genug war, mir für morgen in der Uni etwas abzuzweigen. Jetzt darf diese wunderbare Suppe mir den 8-to-8 Unitag verschönern.

    Danke dir für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  16. Mensch, das freut mich riesig!!!! :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.