Freitag, 2. Dezember 2011

Schneehaufen...

...die eigentlich Schneebälle sein sollten *hust* Nun denn, es wurden Schneehaufen. Schneehaufen sind auch etwas feines. :)

Gestern war meine liebe Freundin wieder zu Besuch und nachdem wir erst gar keine Lust hatten, überkam es uns dann doch und wir verschwanden in der Küche um diese Leckerchen zu backen.

Für ca. 50 Schneehaufen braucht ihr: 
Schale von 1 Biozitrone
Schale von 1 Bioorange
250 g weiche (!!!) Butter
250 g Speisestärke
100 g Mehl
100 g Puderzucker

Glasur:
150 g Puderzucker
3 EL Zitronensaft
5 EL Kokosflocken (oder mehr)

Die oberen Zutaten alle in eine Schüssel geben.
Jetzt müsst ihr richtig gut kneten. Das kann bis zu zehn Minuten dauern, es soll ein schöner fester Teig entstehen.

Den fertigen Teig nun 1/2 Stunde kühl stellen.

Gut gekühlt formt ihr schöne, gleichmässige Kugeln (ca. 1,5 cm Durchmesser) und gebt sie auf ein,mit Backpapier ausgelegtes, Backblech.

Die Kugeln bei 175°C Umluft (vorgeheizt) eine viertel Stunde backen lassen.

150 g Puderzucker und 3 EL Zitronensaft zu einem schönen Zuckerguss verrühren.

Sobald die gebackenen Schneenhaufen abgekühlt sind, tunkt ihr sie einzeln in den Guss und gebt sofort auf jeden Haufen ein paar Kokosflocken.

Die Haufen gut trocknen lassen (am Besten über Nacht) und dann genießen, sie zerschmelzen auf der Zunge. :)

Lasst es euch schmecken! :)

Kommentare:

  1. hmmmh und uiui gefährlich lecker sieht das aus:)
    lg und ein nettes wochenende:)
    JenMuna

    AntwortenLöschen
  2. die sehen niedlich aus ^^
    aber feste kneten, hört sich schon wieder so anstrengend an..
    hm.. na mal schauen, wann meine For-Weihnachten-To-Back-Liste abgearbeitet ist ;o) vielleicht schaffen die Haufen es dann auch noch drauf ^.^

    liebe weihnachtliche Grüße
    von der shira

    AntwortenLöschen
  3. Oh Shira, komm, das schaffst du noch! Die sind es echt wert! :)

    AntwortenLöschen
  4. Und meine Liste wächst und wächst : )Jetzt habe ich endlich alle Zutaten für den Christstollen und deine Chai Schoko ... ich glaube ich muss morgen noch mal einkaufen gehen : D

    p.s. Ich habe gestern beim Knopfannähen einen Bericht im Fernsehen gesehen, in dem es um unbehandelte Zitronen ging ... es sind fast alle durch gefallen bis auf ... tadaaaa .... die Biozitronen. Da haben sie 6 verschiedene Anbieter getestet und bei keinem gab es Rückstände. Weder von Spritzmitteln noch von Konservierungsstoffen : )Beruhigend ... ich hatte schon Angst ; )

    AntwortenLöschen
  5. "Die Haufen über Nacht trocknen lassen..." :D
    Klingt trotzdem lecker. Und sieht lecker aus. :)

    AntwortenLöschen
  6. @kat: Jaaaha, da muss man auch wirklich auf Nummer sicher gehen. Wenn ich wirklich nur den Saft brauche, dann kauf ich die unbehandelten Zironen vom Markt, für alles andere wirklich nur die Bio Zitronen. :)

    @lilou: *Hust* Ja..also...nääääch... *hust*

    AntwortenLöschen
  7. Ach was soll´s ob Haufen oder Bälle ... gut schmecken sollen Sie ... bei den Zutaten kann da ja nix schief gelaufen sein ;o)

    Ich würde ein paar mit ins Bett nehmen sooo als Betthupferl ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. oh, die wollte ich am mittwoch auch mit freundinnen backen, die sind aber lecker nichts geworden, weil sie im backofen total zerlaufen sind :((

    AntwortenLöschen
  9. Oh Asta wie doof, war dein Rezept anders als meines?

    AntwortenLöschen
  10. Wir haben heute beide Rezepte probiert. Diese und deine Julkekse ... beide sehr deliciös : )
    Danke für´s Rezept ... Blog Bericht folgt morgen : )

    AntwortenLöschen
  11. Oh Kat, ich bin sooo gespannt!!! :)

    AntwortenLöschen
  12. Nachgebacken und vielstimmig für perfekt und hocharomatischnachbackenswert befunden worden. Wahnsinnig mürbe und wahnsinnig zitronig!
    Und dass es bei mir auch Haufen geworden sind, macht überhaupt nix!
    Aber wennjemand einen Trick hat, wie die Kugeln auch nach dem Backen noch Kugeln sind, her damit!

    AntwortenLöschen
  13. Hihi, ja den Trick wüsste ich auch gern *lach*

    Schön,dass es dir geschmeckt hat :-)

    AntwortenLöschen
  14. Nicht nur mir, ich hatte einer Freundin welche für jemand anderen mitgegeben, und in der Pause sah ich, dass SIE alle aufgefuttert hat- und dabei mag sie eig. nichts Süßes! (eigentlich...)
    :-)

    AntwortenLöschen
  15. *lach* So schnell kann sich das ändern :-D

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.