Mittwoch, 25. Januar 2012

In den Garten geschaut - Januar 2012

Ab heute gibt es eine neue Rubrik im Gemüseregal. :-)

Ich werde euch jetzt monatlich etwas Einblick in meinen Garten geben (der uns im Sommer so feine Sachen liefert), dabei zeige ich euch auch ein wenig mehr von meinem Leben, denn ich empfinden meinen Garten als etwas ganz intimes (warum genau das so ist kann ich gar nicht sagen, aber ich bin am Liebsten allein dort). Ich hoffe ihr findet Freude daran. :-)

Zeigen will ich euch heute meinen Rhabarber, der treibt nämlich schon seit Anfang des Monats wieder aus, sehr früh in diesem Jahr. Soweit ist er sonst erst Mitte Februar.

 Ich liebe unseren Rhabarber, der schmeckt unheimlich gut und süß und erinnert mich immer so an meine Oma. Sie hatte vor dem Haus auch Rhabarber stehen und es war immer ein Fest, wenn sie diesen zu Kompott verkocht hat. Geliebt haben ich das. :-) 

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee klasse! Ich träume schon ewig von einem eigenen kleinen Garten mit Gemüse und Co. Aber im Grunde habe ich davon keine Ahnung. Vielleicht lerne ich was von deinem Garten! Bin sehr gespannt!!

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee ,da kann ich auch gleich vergleichen ...lach...Ich hab mich auch schon über meinen Rharbaber gewundert.
    Lg
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. von einem garten so richtig mit sachen, die man essen kann träume ich auch noch, aber meine mutter hat eher ein faible für blumen....

    AntwortenLöschen
  4. Diese Rubrik liebe ich schon jetzt! Ein eigener Garten ist auch ein großer Wunsch von mir. Bis dieser in Erfüllung geht, darf ich mich zum Glück noch im Garten meiner Oma bedienen. Sie macht auch Rhabarberkompott, den gibt´s dann zu Pfannkuchen.

    AntwortenLöschen
  5. Oh nach dem Rhabarber hab ich noch gar nicht gesehen. Der ist unter ner Menge Laub versteckt...

    Schöne Idee!!

    AntwortenLöschen
  6. Ich freu mich, dass das bei euch so gut ankommt! :-)

    AntwortenLöschen
  7. oooh Rhabarberkompott, schleck ;-) Freue mich auf Deine Gartenblicke!!!

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbar! Ich finde ja sowieso das Garten- und Foodblogs irgendwie zusammen gehören. Es geht nichts über die Ernte und dann direkte Verarbeitung in der Küche. Toll, das ich ab sofort immer saisonal die Rezepte zu unserem Gemüse hier finde.

    AntwortenLöschen
  9. Toll! Ich finde Einblicke in andere (Nutz-)Gärten super spannend. Habe auch schon überlegt, ob ich dieses Jahr immer mal wieder den aktuellen Zustand in Schwiegeromis traumhaftem Nutzgarten dokumentiere - dein Beitrag spornt mich jetzt noch mal an! :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.