Sonntag, 8. Januar 2012

Rotkäppchens Liebster

Wusstet ihr eigentlich, dass Rotkäppchen auch sehr gern Kuchen mochte? Nicht nur die Oma, auch sie fand Kuchen ganz besonders fein, aber da so ein Rotweinkuchen - wie Oma ihn bekam - nichts für sie war, hielt sie sich an diesen Sirupkuchen mit feinen Schokodrops. :-)
(Anm. der Redaktion: In meinem Kopf ist das so. :-D 

Lustigerweise, hat die Evi heute den Rotweinkuchen für die Oma gebacken. Das ist uns allerdings tatsächlich erst aufgefallen, als beide Kuchen schon im Ofen waren *lach* 


Für "Rotkäppchens Liebster" braucht ihr:

100 g Zuckerrübensirup
2 Eier
125 g weiche Butter
180 g Mehl
4 TL Kakaopulver
2 EL Milch
2 TL Weinsteinbackpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz
4 EL kleine Schokodrops, zur Not auch einfach zerkleinerte Schokolade

etwas Butter und ein EL Semmelbrösel zum Fetten der Form

Den Zuckerrübensirup und die weiche Butter mit einem Rührgerät gut vermengen. Leicht schaumig schlagen.

Nun die Eier in die Schüssel schlagen. Milch,  Kakaopulver, Salz und Zimt hinterher.

Das mit dem Weinsteinbackpulver vermengte Mehl dazu geben und wieder gut verrühren. Der Teig soll schön fluffig sein. :)

Die gewünschte Form (hier reicht der Teig für eine kleine Kastenform) mit Butter fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Den Teig hinein geben und die Schokodrops in die obere Schicht sanft einrühren.

Den Kuchen für ca. 50 Minuten (bitte die Stäbchenprobe nach 40 Min. machen), in den bei 150 ° C vorgeheizten Ofen, geben.

Lasst es euch schmecken und habt noch einen wundervollen Sonntag! :)

Rotkäppchengrüße,
Franzi :)

Kommentare:

  1. Och jaaa davon brauchst Du mich nicht zu überzeugen ... da nehm Ich doch gleich ein Stück ;o)

    Lg kerstin

    AntwortenLöschen
  2. hmmmmm, iss ein grooooßes Stück für mich mit ;-)
    Mache mir jetzt nen SchmecktwieSchnee-Tee, jupidei und nochmal daaaaaaaaaaaanke!!!
    Einen gemütlichen Abend,
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Silke, der schmeckt toll, oder? :)

    *Stück Kuchen rüber schieb*

    AntwortenLöschen
  4. jaaaaaa, traumhaft :-)))
    habe gerade beschlossen den Liebsten gibts als Mittwochskuchen, freu!

    AntwortenLöschen
  5. So ein Stück Rotweinkuchen, das würd' mir jetzt auch gefallen, sieht sehr lecker aus.

    AntwortenLöschen
  6. Liest sich gut, das Rezept. Nur der Zuckerrübensirup und das Weinsteinbackpulver irritieren mich. Dürfen es auch handelsübliches Backpulver und stinknormaler Zucker oder Honig sein?

    AntwortenLöschen
  7. Also beim Backpulver ja.

    Du kannst auch Honig oder Zucker nehmen, dann schmeckt es aber anders. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Oh Rotweinkuchen, das erinnert mich an schöne Zeiten. Danke fürs Rezept!

    Liebe Grüße

    Tini

    cookiesandcrystal - Mein Food Blog

    AntwortenLöschen
  9. Öhm...das ist kein Rotweinkuchen *hust* Das dürft ihr gern bei Evi schreiben, die hat den Rotweinkuchen gebacken. ;)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.