Sonntag, 8. April 2012

Auch hier - ein Hefezopf -

Guten Morgen meine Lieben,

so langsam packt mich wieder die Bloggerlust, dem Magen geht es auch wieder besser und wenn es so weiter geht, dann muss ich wohl doch keine zweite Antibiotika Kur nehmen. :-)

Nun denn, wir feiern Ostern zwar nicht, aber so ein Hefezopf schmeckt an diesen - fast - freien Tagen doch ganz besonders gut. :-)

Dank der lieben Paule, konnte ich ganz besonders feinen und dicken Hagelzucker verwenden. Nochmal ein herzliches Dankeschön meine Liebe :-)

Für diesen Hefezopf braucht ihr:

500 g feines Dinkelmehl
1 Tüte Hefe (Alnatura)
75 g Zucker
50 g weiche Butter
1 Prise Salz
2 Eier
250 ml warme Milch
3 EL Hagelzucker (hier extra großer)


Die Hefe mit der warmen Milch vermengen. Eine kleine Prise Zucker dazu.
Kurz stehen lassen und in der Zwischenzeit das Mehl in eine große Schüssel geben.
1 Prise Salz dazu.

In die Hefe-Milch nun zwei Eier einschlagen, Butter dazu und den restlichen Zucker dazu geben. Gut vermengen.

Die Hefe-Milch Mischung zum Mehl geben und alles sehr gut verkneten.

Den Teig nun ca. 3 - 4 h an einem warmen Ort gehen lassen.


Aus dem fertigen Teig drei Stränge formen und miteinander verflechten. Den Zopf nun eine weitere Stunde stehen lassen, er geht jetzt noch einmal richtig schön auf.

Den Zopf, vor dem Backen, mit etwas Milch bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.


Für 25 Minuten bei 175°C in den Ofen und noch leicht warm mit Butter genießen. Leeeecker! :-)

PS: Ein Bild des fertigen Zopfes konnte gar nicht mehr entstehen *hust* :-D

Kommentare:

  1. Jaaaa, der Perlzucker ;-) Dein Zopf sieht ungebacken schon so toll aus, da bekommt man sofort Lust aufs Nachmachen. Trotzdem Schade, dass es kein Bild vom fertigen Zopf gibt ;-) LG

    AntwortenLöschen
  2. hmmmmmmmmm Hefezopf, schleck! Ich glaube Du solltest gleich nochmal backen, natürlich nur zum Fotografieren, lach.
    Drücke Dir die Daumen und schicke eine Extra-Portion Gesundheit gen Norden!!!
    Alles Liebe,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi meine Liebe, den Zopf mache ich auf jeden Fall nochmal, soooo lecker war der :-) Und danke für die Gesundheit, nachdem ich seit gestern wieder so einen dicken Kloß im Hals habe, ist mir fast klar, dass ich nochmal "gekurt" werden muss *seufz* :(

      Löschen
  3. och ne, Du Arme! Gute Besserung!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hefezopf geht immer und mit Hagelzucker ein Traum :-))))

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.