Freitag, 25. Mai 2012

Ernte am 25.5 und sommerlich eingelegter Tofu

Guten Abend ihr Lieben,

ich habe heute völlig entspannt den Tag am See verbracht und mir dabei *seufz* ein wenig die Schultern verbrannt. Der Mann darf mich nachher mit Aloe Vera pflegen, das weiß er noch nicht, aber ihm bleibt
leiiiider keine andere Wahl. :-)


Geerntet habe ich heute wieder frischen Salat, ein wenig Rauke und viiiiele Kräuter, welche ich für den eingelegten Tofu brauche. Morgen gibt es eine Überraschungsfeier für den Schwiegerpapa in Spe, leider mit einem Spanferkel (finde ich neben Kalb und Lamm ziemlich grausam). Nun ja, sollen sich die anderen an dem armen Ferkel laben, ich trumpfe mit meinem absolut sommerlich leckerem Tofu auf. :-)


Für diesen braucht ihr:
200 g Tofu
2 Zehen frischen Knoblauch
Dill, Oregano, Rosmarin, Thymian (frisch und Menge nach Belieben)
2 EL Zitronenöl
reichlich Olivenöl

Den Tofu in Scheiben schneiden und in eine Schüssel legen. Die Knoblauchzehen und die frischen - gewaschenen - Kräuter dazu legen.

Mit Zitronenöl begießen und mit reichlich Olivenöl bedecken und mit frischem Pfeffer verfeinern.

Lasst den Tofu nun über Nacht im Kühlschrank ziehen und werft ihn dann in die Pfanne oder in einer Aluschale auf den Grill. Perfekt zu Salat oder auch einfach so. :-)
























PS: Nachdem ich es auch schon auf Facebook angedeutet habe, es hat sich hier etwas getan. Ich schreibe nun monatlich für die Zeitschrift KochSchule (erscheint im Data Becker Verlag), eine riesige Ehre für mich. :-) Die neuste Ausgabe mit vier meiner Rezepte (Thema Reis) gibt es seit heute im Handel. :)


Habt noch einen wundervollen Abend und genießt die Abendsonne! :)
Franzi mit Knoblauchgeruch an den Händen. :-D

Kommentare:

  1. wow glückwunsch .. dein blog ist aber auch echt toll :-)

    AntwortenLöschen
  2. ....sieht köstlich aus! Wie kann man da bei dieser Alternative nur das arme Tier verspeisen. Tststs..... ;)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  3. Du machst so gute Fotos, warum postest du sie nicht in der Breite deines Blogs, dann schaut man sie sich noch viel lieber an, wenn sie schön groß sind. ;D

    Lieben Gruß
    Patrik

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das ist ja toll, dass du in der Zeitschrift schreiben kannst. Glückwunsch :-)

    AntwortenLöschen
  5. Danke Patrik :) Ich habe die Größe der Bilder als die für mich passende gefunden. Aaaaber das heißt nicht, dass sich das nicht mal ändern kann ;) :-D

    Sarah-Maria, eben die werden es doof finden, dass die das Ferkel essen müssen und ich soooo etwas feines habe :-D

    Danke liebe Insel :)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht super aus! Ich ernte grade auch so ähnliche Sachen, wobei der Salat wegen der Trockenheit klein bleibt, ich komme nicht so oft zum gießen, das ist immer ein riesen Akt, weil wir im Garten mal wieder kein Wasser haben und man zum Brunnen gehen muss. Um die Ecke. Hmpf. Zum Notversorgen reichts.
    Danke für die schönen Fotos und Rezepte!

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Gnaa... ich hasse die Kommentarfunktion von blogger oder wasauchimmer. diese ewigen captchas.
    Also, ich wollte eigentlich nachtragen: Mein Laptop hat nur 15 Zoll, daher finde ich die Bildbreite sehr gut so.
    Und Glückwunsch zur Veröffentlichung in der Zeitschrift.. !

    AntwortenLöschen
  9. Oh Distelchen, ich reg mich da auch oft auf. :-D

    Und danke! :-)

    AntwortenLöschen
  10. Hast du etwa gestern nicht den Wetterfrosch gehört? Der hatte hohe UV-Strahlen angekündigt... aber so kannst du die Pflege deines Mannes genießen. Hat ja auch was für sich... ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Franzi,

    es freut mich das du soviel Erfolg hast, nach der Zeitschrift werde Ich ausschau halten .
    Creme dich gut ein, am We solls ja super warm werden ;)

    Liebe Grüße ins Pfingstwochenende
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Melissa, der böse Mann hat mich nur unter schlimmen Vorhaltungen eingecremt *seufz* :-D

    Kerstin, ich danke dir von ganzem Herzen!!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gratulation zum neuen "Job".
      Dann ist ja Claus von "Nur das gute Zeugs" jetzt sozusagen nicht nur blogtechnisch ein Kollege von Dir. ;)

      Tolle Idee mit dem Kräutertofu. Ich weiß aber nicht, ob ich mich zwischen dem Tofu und dem Fleisch entscheiden könnte. *zugeb*

      Löschen
    2. Hesting, selbst der Mann hat sich gestern gegen das Ferkel entschieden. Er musste es nämlich schneiden und ist damit dann auch nicht so wirklich konform gegangen. Dazu kam, dass es sehr intensiv nach Schwein roch (wohl unter enormen Stress gestorben *seufz*) Er kam zwar nicht auf den Tofu zurück, aber Salat und Brot waren auch sehr gut. ;)

      Der Abend war sehr schön, aber ich musste mich zwischen drin auch wirklich wieder Wundern. Einer der Gäste konnte meine - überwiegend - vegetarische Lebensweise nicht verstehen, denn "Also wenn man nichts anders hat, dann isst man eben Fleisch" Meine Antwort darauf war nur "Tja, DU wirst aber nie in die Situation kommen NICHTS anders zu haben" Himmel wie unreflektiert manche Menschen sind.

      Denen war es auch völlig egal, dass da ein Ferkel lag. Gut, ich weiß es ist an und für sich keine Unterschied ob man das Ferkel tötet oder die Sau - also zumindest für den Fleischkonsum. Aber persönlich finde es einfach ganz grausam Tierkinder zu essen.

      Mit hat das gestern wieder gezeigt, dass ich meine vegetarische Ernährung wieder sehr ausweiten werde und noch viel mehr (und ich es war schon wenig) auf Fleisch verzichten werde, wenn nicht sogar 100 %

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.