Sonntag, 24. Juni 2012

Polentaschnittchen mit süßen Früchtchen


Draußen regnet es, es ist nass, kalt, eklig. Bäh.
Zeit für Sommer!
Und wenn's erstmal nur auf dem Teller ist :)

Ich hab mir die Laune mit einem leckeren Polentaschnittchen mit Erdbeeren und Himbeeren aufgebessert. 
Solltet ihr auch mal versuchen! Vielleicht als Nachtisch zu Franzis Sommerpasta?


Dazu bereitet ihr die gewünschte Menge Polenta nach Packungsanweisung zu. Das heißt: Polenta mit Milch oder Wasser kurz aufkochen, mit Zucker süßen und ziehen/quellen lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Zum Abkühlen gebt ihr die Masse in eine flache, eckige Form, um daraus später - wenn die Masse abgekühlt ist - schöne Schnittchen schneiden zu können.

Nach Abkühlen der Polenta (das dauert ein wenig, bei den derzeitigen Temperaturen aber auf einem Balkon zu beschleunigen), diese in die gewünschte Form schneiden und in einer heißen, eingebutterten Pfanne von oben und unten goldig anbraten. 

In derselben Pfanne habe ich dann einige Erdbeeren mit Zucker und etwas Wasser heiß werden lassen, sodass eine süße Soße entstanden ist.
Diese mit frischen Erdbeeren und frischen Himbeeren über die angebratene Polentaschnitte geben und genießen :)


Kommentare:

  1. super lecker, werde es auf jeden Fall ausprobieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Berichte gerne, ob es dir geschmeckt hat!

      Löschen
  2. Himmel...liebste Anna, warum wohnst du nur so weit weg von mir *jammer* :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Das frag ich mich auch immmmmer wieder! wir könnten uns gegenseitig die bäuche vollkochen :)) ...und ab 3.9. hab ich sogar ne richtige küche :)

    AntwortenLöschen
  5. ich hab im letzten satz "angebrannte" gelesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. passiert auch manchmal,das umschreib ich dann mit 'knackig angeröstet' :P

      Löschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Das erinnert mich an meine Kindheit, da gab es sowas auch - ;-)!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  9. Hmmm ... meine Tochter steht gerade hinter mir und meint da fehlt noch Vanilleeis *-*
    Ich probiere das gerne mal aus, an die Polenta mit Milch könnte man noch Vanillemark machen oder Zimt.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Das klingt ja lecker und vorallem sieht es so aus :)
    Polenta hab ich noch nie süß gegessen, das werd ich nächstes Wochenende mal nachkochen.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Ohja :) mit vanille sicher auch toll - hätte ich sogar noch hier gehabt,schade...

    Vielleicht testet Sandra das ja für uns nächstes Wochenende und gibt Bescheid,wie es geschmeckt hat?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.