Samstag, 15. September 2012

Noch ein Likörchen, die Damen und Herren?

Guten Mooooorgen ihr Goldstücke,

der September ist immer der Beste Zeitpunkt um sich um den Likör zu kümmern. Warum? Weil es jetzt die BESTEN Zutaten dafür gibt. Saftige Äpfel, süße Pflaumen, Quitten, Kürbis...der Phantasie ist da gar keine Grenze gesetzt. Im letzten Jahr bereitete ich Winterapfellikör, Schlehenlikör und Granatapfel-Dattel Likör (der BESTE, der wird in diesem Jahr auch wieder gemacht) zu. In diesem Jahr kümmere ich einmal um den Kürbis, die Quitte und heute Nachmittag setze ich noch einen Pflaumenlikör an. Das Rezept dafür reiche ich euch noch nach. :-)

Schwingt die Schnapsflaschen und plündert die Märkte, es geht los!

Zutaten für den Kürbis-Likör:
300 g Hokkaido Kürbis
1 großen, saftigen Apfel
250 g brauner Kandis
2 Zimtstangen
700 ml Korn oder Vodka
ein großes, verschließbares Glas (gibt es u.a. bei Ikea)

Gebt den Zucker in das, vorab gereinigte, Glas. Den gewaschenen und geviertelten Apfel dazu gebe. Den Kürbis waschen und von den Kernen befreien. Grob zerkleinern und ab zu dem Apfel ins Glas.
Die Zimtstangen dazu und mit dem Alkohol begießen.

Gut vermengen und nun  4 - 6 Wochen stehen lassen (bitte täglich einmal etwas schütteln, damit sich alles gut verteilt). Ich empfehle den Likör 6 Wochen stehen zu lassen, das Aroma ist dann einfach der Wahnsinn! ;)



Zutaten für den Quitten Likör:
1 Pfund Quitten
1 Zimtstange
5 cm großes Stück Ingwer
250 g brauner Kandis
700 ml Korn oder Vodka

Gebt den Zucker in das, vorab gereinigte, Glas. Die Quitten ordentlich waschen und ggf. vom Pelz entfernen. Den Ingwer schälen und grob zerkleinern. Quitte und Ingwer in das Glas geben, 1 Zimtstangen dazu. Alkohol darüber. Schütteln und wie beim Kürbis Likör beschrieben min. 4 Wochen, besser jedoch 6 Wochen stehen lassen und täglich schütteln.




Lasst es euch, in spätestens sechs Wochen, richtig guuuut schmecken! :) So ein Likörchen, zum Stollen oder an einem kalten Winterabend, ist etwas ganz feines! :-)

Hicks!
Franzi 









Kommentare:

  1. hach und du bist schon wieder daha, jubel, der herbst ist einfach herrlich. kürbis-likör? bin noch etwas skeptisch, aber Winterapfel, schwärm, den gibts auf jeden Fall!!!
    Dir auch ein gemütliches Wochenende,
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke, wenn ich dir nur für einen kurzen Moment den Geruch des Kürbislikörs zuwedeln könnte...hmmmm....das riecht sooo fein! :-)

    AntwortenLöschen
  3. ich sehe auf einmal alles in orange, hicks ;-)

    AntwortenLöschen
  4. es sieht sehr lecker aus, den muss ich wohl auch in den nächsten Wochen aufsetzen!

    AntwortenLöschen
  5. Na toll, jetzt mag ich Likörchen machen :)))

    AntwortenLöschen
  6. Na Du Schnapsdrossel ...
    da hast ja schöne Gesöffe angesetzt, Ich muss mal zum testen vorbeikommen *-*

    AntwortenLöschen
  7. Selber Schnapsdrossel! :-D Komm ruhig vorbei, aber erst Ende Oktober :-D

    AntwortenLöschen
  8. Davon habe ich noch nie etwas gehört. :O

    AntwortenLöschen
  9. wow das hört sich schon wieder so toll an :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ich möchte so gerne den Quittenlikör ansetzen, aber es finden sich nirgends Quitten! Ich habe mehrere Supermärkte und Biomärkte abgeklappert. Hast Du einen Tipp für mich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie auf dem Markt gekauft. :-) Ansonsten mit offenen Augen durch die Natur gehen, mit Glück kannst du sie finden. Oft zwischen dichten Hecken :)

      Löschen
    2. Vielen Dank für den Tipp! Wird in der nächsten Woche ausprobiert :)

      Löschen
  11. So, endlich ist es vollbracht! Ich habe frische Quitten aus dem Alten Land mitgebracht bekommen, und seit gestern steht der Likör nun auf der Fensterbank und wartet darauf, in einigen Wochen probiert zu werden! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie cool!! :) Du wirst es nicht bereuen, meiner duftet schon sooo gut *lechz*

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.