Sonntag, 16. Dezember 2012

Vegane Weihnachtspralinen - Last Minute Geschenk -

Guten Morgen ihr Goldstücke,

falls ihr am nächsten Wochenende aufwacht und euch denkt "Verdaaaaaaaaaammt, ich habe XY vergessen. Kein Geschenk gekauft und überhaupt..." Kein Problem, diese Pralinen sind relativ schnell gemacht und mit verschiedenen "Umhüllungen" auch wunderbar phantasievoll zu gestalten. :-)


Ihr braucht (für ca. 20 Pralinen - je nach Größe) 
200 g Zartbitter Kuvertüre
200 ml Sojasahne
2 TL gemahlene Haselnüsse
1 TL Lebkuchengewürz
3 Tropfen Orange-Zimt Essenz (falls nicht vorhanden, etwas Abrieb einer Orange) 


Für die Umhüllung (bei meinen Pralinen) 
essbare Blüten
Pfeffernusskrümel (falls die Pralinen vegan bleiben sollen, hier auch darauf achten, dass die Pfeffernüsse vegan sind) 
Cranberrys

Die Kuvertüre über  heißem Wasserdampf langsam schmelzen lassen. 

Sobald sie geschmolzen ist, nehmt sie vom Dampf und rührt die Sojasahne und die Gewürze, so wie die Essenz / oder den Orangen-Abrieb, unter. 

Diese Mischung nun ein paar Stunden schön kalt stellen, bis sie zwar fest ist. 

Mit dieser kühlen, festen Masse müsst ihr nun schnell arbeiten, damit sie nicht wieder zu weich wird. Rollt aus der Masse so viele Pralinen wie ihr mögt (ihr könnt auch zwischen ganz großen, oder ganz kleinen Pralinen variieren) 

In einige meiner Pralinen habe ich noch eine Cranberry hinein geschummelt. :-) 

Nun wälzt sie in euren gewünschten Umhüllungen und stellt sie gleich wieder kalt. Der Beschenkte soll sie dann auch lieber im Kühlschrank lagern oooooder aber gleich aufessen. :-D

Schokoladige Grüße,
Franzi

 

Kommentare:

  1. Sehen richtig hübsch aus und klingen auch sehr lecker :)

    LG

    Ela von transglobal pan party

    AntwortenLöschen
  2. Das sind sehr schöne Pralinen geworden. Etwas Buntes um diese Jahreszeit ist nie verkehrt ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die sehen ja toll aus! Eine wundervolle Idee mit den essbaren Blüten! Die hätte ich gerne vernascht :)

    Lasst es Euch gut gehn!

    Liebe Grüße und einen wunderbaren 3. Advent,

    Ann-Katrin von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Uiuiui, so eine hätte ich jetzt gerne. Und sind die hübsch!! Voll toll!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, sind die wunderschön. Da das sicherlich eine riesen Schmiererei ist lasse ich in meiner Winzküche lieber die Finger dabei. Aber sie sehen so guuuuut aus.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Idee mit den essbaren Blüten davon hätte Ich noch einen Schwung und Rosenblätter in Zucker mal sehen was man daraus noch zaubern kann ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. ......... /)
    …... ( , )
    .….|░░░|
    …..|░░░|☆
    ..☆|░░░|¸.¤“˜¨
    ¨˜“¤|░░ഐ¤ªგ“˜¨¨
    ¨˜“გª¤.¸::.¸.¤ªგ“˜¨¨
    ¤.¸*¸.¤ª“˜გ¨¨¨…… FROHE
    ¸.¤ªგ“˜¨¨ …… WEIHNACHTEN
    Schöne, …….. -`☆´- *´¨)
    …besinnliche, …… ¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
    …… erholsame … (¸.•´… (¸.•` -`☆´-
    …-`☆´- … Feiertage !
    ………….. -`☆´-
    ……-`☆´-
    ..* ~*……..........und….*….*……allen
    .* ~*……..*ein glückliches
    .........und gesundes neues Jahr
    …*…..*.....…...*2013…*…*…

    Liebe Grüße Kerstin ☆

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt aufregend und ist für nächstes Jahr vorgemerkt!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.